Vorträge/Workshops

HIV- Prävention kann nie isoliert vermittelt werden, sondern ist in ein Gesamtpaket eingebettet. Mit dem Thema HIV wird auch immer Sexualpädagogik vermittelt. Sexualpädagogik trägt zu einem verantwortungsvollen und befriedigenden Umgang mit Sexualität bei. Neben Wissensvermittlung geht es auch darum, die emotionale Ebene anzusprechen und die vielfältigen Beziehungsaspekte, Lebensentwürfe, Lebenssituationen und Werthaltungen von Menschen zu berücksichtigen. Die angebotenen Workshops der AIDSHILFE OBERÖSTERREICH sind eigens auf Jugendliche zugeschnitten und vermitteln niederschwellig und verständlich Informationen zum Themenkomplex sexuelle Gesundheit. Bei unserer Arbeit orientieren wir uns nach den WHO Standards für Sexualaufklärung: https://www.bzga-whocc.de/publikationen/standards-sexualaufklaerung

Jugendlichen fällt es oft leichter mit schulfremden Personen über Sexualität zu sprechen. Falls schulintern möglich, halten wir die Workshops daher ohne Lehrpersonen ab. Inhalte sind Basisinformationen zu HIV, Übertragungswege, Schutzmöglichkeiten und Leben mit HIV.

Außerhalb des schulischen Kontextes bieten wir Workshops in Jugendzentren, sozialpädagogischen Einrichtungen oder Flüchtlingseinrichtungen für Jugendliche auch zu folgenden Themen an:

In Absprache können die einzelnen Schwerpunkte auch kombiniert werden.

  • Workshops finden vor Ort oder bei uns in der Beratungsstelle statt.
  • Zeitausmaß: ca. 1,5 Stunden
  • Wenn möglich: geschlechterhomogene Gruppen
  • Anzahl der Teilnehmenden: maximal 15 Personen
  • Kosten für einen Workshop: € 30 bei Ihnen vor Ort, € 20 im Seminarraum unserer Beratungsstelle

BZGA Standards für Sexualaufklärung
https://www.bzga-whocc.de/publikationen/standards-sexualaufklaerung/

Buchungsmöglichkeiten: