“Aidstest”

Der HIV-Test (oft fälschlicherweise “AIDS-Test” genannt) kann nur feststellen ob jemand mit HIV infiziert ist oder nicht. Ist jemand “HIV-positiv” heißt dies, dass Antikörper gegen HIV festgestellt wurden und eine HIV-Infektion vorliegt (in diesem Fall muss das Ergebnis durch eine zweite unabhängige Blutabnahme bestätigt werden), es sagt nichts darüber aus ob jemand an Aids erkrankt ist.

Ist jemand “HIV-negativ” heißt dies, dass keine Antikörper gegen HIV festgestellt wurden und somit keine Infektion vorliegt. Analog verhält es sich bezüglich der Hepatitis-C. Bei der Hepatitis B-Abklärung handelt es sich im Unterschied zu HIV und HCV um einen direkten Virusnachweis. In diesem Fall könnte auch eine akute (“vor kurzem erfolgte”) Infektion nachgewiesen werden.

Wichtig: Das Vorhandensein von Antikörper lässt sich erst nach einer bestimmten Zeit sicher und zuverlässig ausschließen. Auch wenn eine bestehende Infektion u.U. schon nach wenigen Wochen nachgewiesen werden kann, ist im Fall eines negativen Befundes eine Zeit von mindestens 6 Wochen zu berücksichtigen (“diagnostisches Fenster” – vgl. auch > Update zum Diagnostischen Fenster). Eine HIV-Infektion lässt sich erst nach 6 Wochen, nach einem möglichen Risiko, durch einen negativen Befund ausschließen. Wird der Test früher durchgeführt bleibt eine mehr oder weniger große ‘Restunsicherheit’ (in Richtung ‘falsch negativ’).

Die AIDSHILFE OBERÖSTERREICH bietet neben den kostenlosen HIV-Labortest auch einen kostenpflichtigen HIV1-PCR-Test und einen kostenpflichtigen HIV-Test mit Sofortbefund (Schnelltest) an. Sollten Sie einen Schnelltest machen wollen (Sie erhalten das Ergebnis nach einer halben Stunde), sollten Sie möglichst zu Beginn der Beratungs- und Testzeit kommen. Weiteres können Sie, bei Interesse, im Informationsgespräch erfragen.

Testablauf

Beachten Sie bitte:
Eine Testung (Anmeldung – Informationsgespräch – Blutabnahme) braucht seine Zeit.

Wir ersuchen Sie daher, wenn Sie eine Testung durchführen lassen möchten, dies zu berücksichtigen, ausreichend Zeit einzuplanen und nicht zu knapp vor Ende der Testzeiten zu kommen.

Zeiten, zu denen eine Beratung und Testung möglich ist

 Montag:  14:00 – 17:00 Uhr
 Mittwoch:  16:00 – 19:00 Uhr
 Freitag:  11:00 – 14:00 Uhr

1. Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat zu den oben genannten Zeiten. Eine telefonische Voranmeldung ist nicht notwendig! Der Test ist kostenlos und anonym. Um eine eindeutige Zuordnung zu gewährleisten bekommen Sie von uns eine fortlaufende Nummer (Kennzahl) zugewiesen und Sie werden gebeten, sich ein Codewort auszusuchen. Bei der Anmeldung wird noch Ihr Alter für die Statistik erfragt. Nach der Anmeldung können Sie im Wartezimmer Platz nehmen und Sie werden mit der Kennzahl aufgerufen.

2. Informations- und Beratungsgespräch:
In diesem werden Sie über den Test, über den Testablauf und die Modalitäten der Testrückgabe informiert, zudem habe Sie die Möglichkeit sich umfassend zu HIV/Aids und Hepatitis zu informieren, sowie HIV/Hepatitis-spezifische oder –unspezifische Fragen, Unsicherheiten oder Probleme zu besprechen. Es handelt sich hierbei um ein Angebot und nicht um einen Offenbarungszwang. Ihre Privatsphäre wird respektiert. Sollten Sie Persönliches mitteilen wird dies selbstverständlich vertraulich behandelt (alle MitarbeiterInnen der AIDSHILFE OBERÖSTERREICH unterliegen einer sehr strengen Verschwiegenheitsverpflichtung).

3. Blutabnahme:
Wenn Sie sich für eine Testung entschlossen haben, erfolgt nach dem Informationsgespräch die Blutabnahme durch eine/n unserer ÄrztInnen.

4. Rückgabe:
In der Regel können Sie sich Ihr Testergebnis nach einer Woche in den Beratungszeiten persönlich abholen. Es kann manchmal zu Verzögerungen kommen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen (z.B. weil Sie einen langen Anfahrtsweg haben), können Sie vorher anrufen ob Ihr Befund vorliegt. Das Ergebnis wird am Telefon aber nicht mitgeteilt.
Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich durchgegangen, zudem können weitere offene Fragen besprochen werden. Wir weisen auf dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass Testergebnisse nur persönlich zurückgegeben werden können. Eine Mitteilung per Telefon ist ebenso ausgeschlossen wie das Abholen des Ergebnisses einer anderen Person.