Begriff

Das Hepatitis C Virus wird hauptsächlich über Blut übertragen. Hepatitis B und C können einen chronischen Verlauf nehmen und dadurch über die fortlaufende Schädigung zu einer Leberzirrhose und zu Leberkrebs führen. Ca. 1% der Weltbevölkerung hat eine chronische Hepatitis C, starke Verbreitung in Asien und im Mittelmeerraum.

Übertragung

Über Blut, vor allem
– bei intravenösem Drogenkonsum mit Nadeltausch aber auch
– bei Vernachlässigung der Hygienestandards beim Piercen und Tätowieren oder
– bei gemeinsamer Benutzung von Zahnbürsten, Rasierzeug usw.
– Eine Übertragung von einer HCV-infizierten Mutter auf das Kind findet in etwa 3-5% der Fälle statt.

Die Ansteckung durch ungeschützten Geschlechtsverkehr ist selten, jedoch nicht auszuschließen.

Schutz

Keine Impfung möglich!

Sie können sich schützen:
– durch Vermeidung von Blutkontakten (z.B. durch Verwendung von Einmalhandschuhen)
– durch konsequentes Vermeiden des Spritzentausches
– durch das Vermeiden des Austausch von persönlichen Artikeln, welche eingetrocknetes Blut enthalten könnten
– durch Benutzung von Kondomen

Verlauf

Nach der Inkubationszeit akute Infektion, die meistens (in etwa 90% der Fälle) unbemerkt verläuft. Eine Gelbsucht ist selten (in 10% der Fälle).

Chronischer Verlauf: Die Virusvermehrung hält mehr als 6 Monate an.
Verläufe mit einer Gelbsucht haben eine größere Wahrscheinlichkeit, nicht chronisch zu werden.
In etwa zwei Dritteln der chronischen Fälle nur milde Symptome: Müdigkeit, unspezifische Oberbauchbeschwerden, Leistungsschwächen; bei einem Teil der Infizierten Juckreiz.

Bei 20-30% der chronischen Fälle aggressiver Verlauf mit Einschränkung der Leberfunktion, Fibrose (Vermehrung des Bindegewebes), Leberzirrhose (narbige Schrumpfung).

Test

Die Diagnose wird durch den Nachweis von Antikörpern im Blut gestellt. Mit molekularbiologischen Methoden kann auch die Erbsubstanz des Hepatitis-C-Virus (Ribonukleinsäure) im Blut nachgewiesen werden.

Behandlung

Durch eine moderne antivirale Therapie ist die Hepatitis C mittlerweile heilbar.