Verbreitung

Das Hepatitis A Virus ist besonders verbreitet in Ländern mit niedrigen Hygienestandards, sie wird auch als Reisehepatitis bezeichnet. Stark verbreitet ist es in Osteuropa, Asien, Afrika, Zentral- und Südamerika.

Übertragungswege

Vor allem über Stuhl z.B.:
– im Toilettenbereich über die Hand in den Mund
– durch verunreinigtes Trinkwasser und Nahrungsmittel (z.B. Eiswürfel, Obst, Salat und rohe Meeresfrüchte)
– bei anal-oralen Sexualpraktiken (Rimming)

Schutz

Impfung!
Bei Reisen schützt der Verzicht auf den Genuss von ungekochten Lebensmitteln.

Impfung

Die aktive Impfung bestehend aus drei Teilimpfungen. Der Schutz besteht dann in den meisten Fällen rund 10 Jahre. Diese Impfung kann auch mit der Hepatitis B Impfung kombiniert werden.
Die Impfung ist auch für HIV-Positive möglich.

Inkubationszeit

Zwischen 10 und 50 Tagen, im Durchschnitt 30 Tage.

Akute Infektion / Symptome

Bei einem milden Verlauf treten oft keine bzw. kaum Beschwerden (grippeähnliche Symptome) auf. Bei einem ausgeprägten Verlauf können Gelbsucht, Fieber, Unwohlsein, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Druckschmerz im rechten Oberbauch auftreten.
Eine Hepatitis A heilt vollständig aus, wird also nicht chronisch und danach besteht lebenslange Immunität.

Wechselwirkungen
mit einer HIV-Infektion

Sind nicht bekannt.

Zeitraum der Infektiosität

Die Infektiosität beginnt 1 bis 2 Wochen vor dem Auftreten der Symptome und endet nach ca. 2 Wochen nach Abklingen der Beschwerden.